Artikelansicht

19.02.2019 13:15 Alter: 31 Tage

Siebter Sieg in Folge, Fulda auf Platz 5!

Es wurde der erwartungsgemäße Sieg gegen Jülich. 3:1 sollte es am Ende heißen, denn bei Tomi wollte es nicht so richtig rund laufen und er verlor gegen Jülichs Nummer eins Robin Devos in drei Sätzen.
Schwamm drüber, wir freuen uns über zwei Punkte und über die Tatsache, dass nach dem langen Tischtennis-Tag am Samstag dennoch so viele Fans den Weg in die Halle gefunden haben!

Eine weitere gute Nachricht für uns gibt es ebenfalls aus der TTBL zu vermelden: Mühlhausen verliert 3:1 gegen Grünwettersbach.
Leider gewinnt gleichzeitig Saarbrücken 3:1 gegen Grenzau, und auch Bergneustadt kann sich knapp mit 3:2 gegen Bad Königshofen durchsetzen.

Aber wie stehen denn nun aktuell unsere Chancen auf die Playoffs?
Lasst uns mal die Tabellensituation ansehen und ein wenig hochrechnen:

Durch den Sieg gestern sind wir auf Platz 5 vorgerückt, da wir das klar bessere Spielverhältnis gegenüber Mühlhausen haben.

Unsere Jungs (22:14 Punkte) haben ein schweres Restprogramm und spielen noch gegen den Tabellendritten Bergneustadt (24.02) und den Ersten Ochsenhausen (17.03). Egal wie die Konkurrenz spielt, beide Spiele müssen gewonnen werden!

Saarbrücken (24:10) hat noch drei Spiele. Das nächste Match ist am 24.02 gegen Mühlhausen, danach stehen noch Jülich und Bergneustadt auf dem Programm.

Saarbrücken hat derzeit noch vier "Miese" weniger als Fulda. Das Spielverhältnis ist mit +15 ebenfalls besser (Fulda: +12).
Gegen Jülich wird wahrscheinlich ein klarer Sieg eingefahren werden, sodass wir auf zwei relativ deutliche Niederlagen hoffen müssen, um Saarbrücken überholen zu können.

Aber das ist nicht alles: 
Bergneustadt (26:8) könnte theoretisch bei drei Niederlagen in Folge (Restprogramm: Fulda, Grünwettersbach, Saarbrücken) auch noch auf Platz 5 durchgereicht werden.
Sie hätten bei drei Niederlagen sicher das schlechteste Spielverhältnis (aktuell nur +14), damit wäre Fulda bei zwei Siegen sicher in den Playoffs!

Der kommende Sonntag verspricht also maximale Spannung! Fulda zu Gast in Bergneustadt, Mühlhausen gegen Saarbrücken.
Wir drücken alle Daumen!