Artikelansicht

08.10.2019 10:15 Alter: 66 Tage

unglückliches 1:3 in Neu-Ulm - Ruwen und Tomi verlieren ihre Fünfsatz-Spiele

Auch am vergangenen Sonntag in Neu-Ulm gehen unsere Spieler wieder mit leeren Händen nach Hause.
Cheftrainer Meng hatte sich wieder für eine Aufstellung mit starkem Doppel entschieden.
Daher durfte zunächst Fan Bo wieder gegen Neu-Ulms Nummer 1 Tiago Apolonia an den Tisch und hatte
dabei mit 6:11 1:11 und 9:11 recht klar das Nachsehen.

Ruwen hingegen war sehr gut drauf und konnte gegen Salifou den Ausgleich besorgen. Im Schlüsselspiel der "Dreier" war es an Tomislav Pucar uns im Match gegen Viktor Brodd in Führung zu bringen.
Tomi spielte zuletzt auf Position 1 oft überragend gegen die großen Namen in der Bundesliga, tat sich aber unter Druck immer wieder schwer. So auch heute: Er lag zunächst 0:2 Sätze hinten, kämpfte sich auf 2:2 ran, musste allerdings am Ende dem Außenseiter aus Schweden gratulieren.

Letzte Chance für uns das Schlussdoppel zu erzwingen hatte anschließend Ruwen im Duell mit Tiago Apolonia. Ruwen machte wieder ein tolles Spiel aber hatte im fünften Satz das Nachsehen.


E1-2
Tiago APOLONIA vs Fan Bo MENG 11:6  1:11  9:11


E2-1
Abdel-Kader vs SALIFOU Ruwen FILUS 5:11 11:8 9:11  811


E3-3
Viktor BRODD vs Tomislav PUCAR 12:10 11:8 6:11 10:12 11:6


E1-1
Tiago APOLONIA  vs Ruwen FILUS  6:11 11:7 11:7 6:11 11:6


Auch wenn es derzeit in der Bundesliga noch nicht rund läuft - im Pokal läuft es umso besser: Nach dem tollen Achtelfinal-Sieg gegen Königshofen geht es am 20.10.auswärts gegen Borussia Düsseldorf!
Noch ein Sieg trennt uns vom Final Four!