Artikelansicht

03.02.2020 16:31 Alter: 18 Tage

Transfer-Sensation: Fulda-Maberzell verpflichtet die Nummer 18 der Welt!

Bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten um den Abgang von Leistungsträger Tomislav Pucar zu kompensieren, ist der TTC nun fündig geworden:

Quadri Aruna (*09.08.1988 in Oyo, Nigeria) wird den TTC ab kommender Saison verstärken!
 Der 31-jährige Nigerianer sorgte in den letzten Jahren in der Tischtennis-Welt immer wieder für Furore:
Bei den olympischen Spielen 2016 warf er den Weltranglistensiebten Chuang Chih-Yuan und Timo Boll aus dem Wettbewerb.
 
Letztes Jahr schlug er den japanischen Spitzenspieler Jun Mizutani bei den Bulgarian Open.
Der derzeit noch beim portugiesischen Erstligisten "Sporting Lissabon" spielende Aruna kennt auch die Bundesliga-Akteure gut:
Er gewann zuletzt unter anderem gegen die Bundesliga-Topspieler Kirill Gerassimenko(Bremen), Ricardo Walther(Düsseldorf) und Darko Jorgic(Saarbrücken) und punktete 2018 im Champions-League-Match gegen Borussia Düsseldorf sogar doppelt.
Der TTC ist also zukünftig bestens gerüstet, um in der Bundesliga zu bestehen.
 
Aruna erhält einen Einjahresvertrag mit Option für den TTC ein weiteres Jahr dranzuhängen. Als wichtigstes sportliches Ziel gibt Aruna übrigens die diesjährigen Olympischen Spiele in Tokyo aus.
 
Im Folgenden eine Übersicht seiner jüngsten Erfolge:
 
·        2014 World Cup Viertelfinalist (bestes Ergebnis eines afrikanischen Spielers)
·        2016 ITTF Africa Top 16 Cup 1. Platz
·        2016 Rio Olympic Games Viertelfinalist
·        2017 ITTF African Cup 1. Platz
·        2017 Sieger Polish Open
·        2017 Nigeria Sportler des Jahres
·        2018 Sieger Nigeria Open
·        Gewinn des Portuguese Super Cup, League Cup 2015 bis 2018
 
 
Wir sind hocherfreut, dass auch Ruwen Filus uns weiter erhalten bleibt: der laut aktueller Weltrangliste beste Abwehrspieler der Welt hat sich verpflichtet, zwei weitere Jahre im Fuldaer Team zu spielen!
 
Nachdem in der laufenden Saison das Ziel im Vordergrund stand, den immer stärker werdenden Fuldaer Fan Bo Meng in der Bundesliga einzugewöhnen, will der TTC nun wieder vorne angreifen!