Artikelansicht

27.09.2017 11:59 Alter: 77 Tage

Fan Bo Meng gewinnt Hessische Top 16

Favoritensiege gab es bei dem Tischtennis-Ranglistenturnier des Hessischen Tischtennisverbandes am Wochenende in Lauterbach. Seiner Favoritenrolle wurde Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) gerecht, der bei seinen elf Siegen nur vier Sätze abgab.

Extraklasse demonstrierte Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell). Seine stolze Bilanz bei elf Siegen war das Satzverhältnis von 33:4. Das einzige Mal, dass der Sieger über die volle Distanz gehen musste, war im Spiel gegen Jürgen Wenzel (TTC Dorheim). „Er hat das klasse gemacht, war deutlich besser als seine Gegner und hat auch sehr locker gespielt. Fan Bo hat sehr stark gespielt und eine gute Entwicklung genommen“, lobt Vater Qing Yu Meng. Absolute Spannung um die Spitzenplätze war Trumpf, denn fünf Akteure lagen lange gleichauf hinter Fan Bo Meng.  Als Marco Grohmann und Jannik Xu nicht weiterspielen konnten, war es nur noch ein Dreikampf. Tom Schmidt (SVH Kassel) hatte trotz der Niederlage gegen Adam Janicki (TTV Stadtallendorf) die Nase vorn und verwies Adam Janicki auf Rang drei. Ein Spiel weniger als das Duo gewann der Viertplatzierte Gregor Surnin (TG Obertshausen). Durchaus eine positive Bilanz zog Verbandstrainer Tobias Kirch: „Bei den Damen wurden gute Leistungen gezeigt. Wenn allerdings drei der Besten nicht dabei sind, ist klar, dass die Spielstärke nach hinten nicht so hoch ist. Bei den Herren war Fan Bo Meng der Beste und hat sich souverän durchgesetzt. Bei Adam Janicki bestätigte sich der positive Trend der vergangenen Wochen.“ Vorjahrssieger Jannik Xu (TTC Seligenstadt) musste wegen Knieproblemen das Turnier aufgeben. Ebenfalls nicht bis zum Ende dabei Ahta-Alahe Mirza (TV Nauheim), Denis Llorca (TTC Heppenheim) und Marco Grohmann (TTV Stadtallendorf). Gespielt wurde Jede(r) gegen Jede(n). Außer um die Qualifikation zu den Top-48 des Deutschen Tischtennisbundes ging es auch darum, sich das Startrecht für die Hessenmeisterschaften zu erspielen. Bei den Damen blieb alleine Alena Lemmer ohne Niederlage. Zu den entscheidenden Spielen um den Gesamtsieg gehörte für Alena Lemmer das erste Spiel am Sonntag, als sie auf Yuki Tsutsui traf. Einen optimalen Start erwischte Yuki Tsutsui, die eine 2:0-Satzführung erspielte. Alena Lemmer analysierte die Begegnung, die  sie im fünften Satz 12:10 gewann: „Ich habe zu Beginn etwas neues versucht und da hatte ich keine Chance. Ich habe aber immer an mich geglaubt. Ab dem dritten Durchgang änderte ich das Spielsystem. Trotzdem war es unheimlich eng.“ Das Satzverhältnis entschied über Platz zwei. Obwohl Janina Kämmer (TSV Langstadt) gegen Yuki Tsutsu (TTC Staffel) im Entscheidungssatz 8:11 verlor, setzte sie sich vor Yuki durch. Die Staffelerin musste sich überraschend gegen Ursula Luh-Fleischer (DJK Blau-Weiß Münster) 2:3 geschlagen geben.  „Es ist bedauerlich, dass von den 16 eingeladenen Damen vier am Freitag absagten. In der nächsten Sitzung des Leistungssportausschusses werden wir über einen anderen Austragungsmodus beraten. Ansonsten lief das Turnier, außer mit anfänglichen Druckerproblemen, für alle zur Zufriedenheit. Der Wettbewerb ist reibungslos über die Bühne gegangen“, resümierte die für die Veranstaltung federführende HTTV Vizepräsidentin Ingrid Hoos. Ergebnisse der Ranglistenspiele der Damen und Herren Damen: 1. Alena Lemmer (TSV Langstadt) 33:7 Sätze/11:0 Spiele, 2. Janina Kämmerer (TSV Langstadt) 31:8/9:2, 3. Yuki Tsutsui (TTC G.-W. Staffel) 31:13/9:2, 4. Bianca Wilferth (TSV Höchst) 24:17/7:4, 5. Diana Tschunichin (Kasseler Spvgg. Auedamm) 21:19/6:5, 6. Anna Heeg (DJK Blau-Weiß Münster) 21:23/5:6, 7. Ursula Luh-Fleischer (DJK Blau-Weiß Münster) 19:26/4:7, 8. Viola McKearney (TuS Nordenstadt) 15:27/4:7, 9. Ayumu Tsutsui (TTC G.-W. Staffel) 18:26/3:8, 10. Stefanie Papin (TSV Höchst) 16:27/3:8, 11. Tingzhuo Li (TTC Langen) 19:29/3:8, 12. Jeanette Möcks (SG Rodheim) 10:29/2:9. Herren: 1. Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) 33:4 Sätze/11:0 Spiele, 2. Tom Schmidt (SVH Kassel) 29:13/9:2, 3. Adam Janicki (TTV Stadtallendorf) 28:13/9:2), 4. Gregor Surnin (TG Obertshausen) 26:14/8:3), 5. Alexey Tronin (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) 27:17/7:4), 6. Jochen Schmitt (TTV Stadtallendorf) 22:24/5:6), 7. Gregor Pitsch (TV Braunfels) 19:22/5:6), 8. Florian Bierwirth (SVH Kassel) 17:22/5:6), 9. Till Körner (DJK Blau-Weiß Münster) 19:24/4:7), 10. Jan Fimmers (SG Anspach) 11:31/2:9), 11. Dennis Tschunichin (SVH Kassel) 9:31/1:10), 12. Jürgen Wenzel (TTC Dorheim) 8:33/0:11), 13. Ahta-Alahe Mirza (TV Nauheim) abgerochen, 14. Denis Llorca (TTC Heppenheim) abgebrochen, 15. Marco Grohmann (TTV Stadtallendorf) abgebrochen, 16. Jannik Xu (TTC Seligenstadt) abgebrochen.