Artikelansicht

20.12.2020 18:03 Age: 32 Tage

Keine Weihnachtsgeschenke für Maberzell

In ganz neuer Aufstellung mit Fan Bo Meng an Position drei ist unser Team heute gegen den TTC Neu-Ulm angetreten.

 

Das Team aus Bayern startete besser in die Partie:  Neuzugang Lebesson konnte in drei knappen Sätzen Ruwen Filus schlagen. Danach musste Quadri gegen seinen langjährigen Trainingspartner Tiago Apolonia ran und ein extrem hochklassiges und spannendes Match brachte im Fünften mit 11:8 den Ausgleich.

 

Fan Bo Meng forderte danach gegen Vladimir Sidorenko heraus, zuletzt hatte Fan Bo viele Probleme gegen Sidorenko aber man konnte merken, dass er heute unbedingt gewinnen wollte. Und Fan Bo war besser als letzte Woche: Hochkonzentriert, mit guter Körperspannung und der notwendigen Aggressivität hätte das Spie auch ganz anders laufen können.Ein knapper erster Satz und eine 9:8 Führung im zweiten reichten leider nicht um Fan Bo das nötige Momentum für einen Sieg zu bringen und der 18-jährige Russe konnte sich mit 3:0 durchsetzen.

 

Hätte Ruwen das 4. Match für sich entscheiden können, wären wir mit unserem noch ungeschlagenen Doppel Quadri/Fan Bo gegen die zwei Linkshänder Sidorenko/Lebesson wohl sogar favorisiert gewesen.

 

Leider fehlte Ruwen das nötige Glück: Während Ruwen in vierten einen 6:1 Rückstand noch drehen konnte, war der 5:1 Rückstand im fünften dann zuviel für unser wiedererstarktes Abwehrass.

 

Der Blick geht trotzdem nach vorne und wir wünschen allen unseren Fans schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr und freuen uns auf das nächste Spiel gleich nach der Jahreswende am 03. Januar gegen den Post SV Mühlhausen.