Artikelansicht

09.05.2022 15:48 Alter: 7 Tage

Meng bezwingt Boll, Fulda verpasst die Sensation!

Am Sonntag, den 8. Mai, fand in der Wilmingtonhalle in Fulda ein legendäres Duell statt. 
Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell empfing Borussia Düsseldorf zum Play-Off Halbfinale. 
Borussia Düsseldorf galt von Anfang an als klarer Favorit, doch unsere Profis waren fest entschlossen, es den Borussen so schwer wie möglich zu machen. 

Im ersten Duell trafen Alexandre Cassin und  Borussias Kristian Karlsson aufeinander. 
Es schien eine deutliche Niederlage für Cassin zu werden, nachdem Karlsson die ersten beiden Sätze gewann. 
Cassin gab sich allerdings nicht geschlagen
und drehte das Spiel zu einem 3:2. Eine tobende und jubelnde Wilmingtonhalle erwartete nun gespannt das zweite Einzel des Tages.
Es hieß Fan Bo Meng gegen Tischtennis-Legende Timo Boll. 
Es folgte eine absolute Sensation!
Unser Youngster Fan Bo bezwang Timo Boll mit 3:2 und ist damit der erste Maberzeller Spieler, der Timo Boll in einem Endrunden-Match schlagen konnte. 

Ganz Fulda war begeistert:
Der TTC führte 2:0 gegen den Riesen Borussia Düsseldorf.
 
Leider drehten die Borussen unter diesem Druck enorm auf und so gewann Dang Qiu gegen Quadri Aruna und Anton Källberg gegen Alexandre Cassin, der nach dem zweiten Satz aufgrund von gesundheitlichen Problemen ein "medical timeout" nehmen musste!

Es stand nach den Einzeln nun 2 zu 2, also mussten Quadri Aruna und Fan Bo Meng im Schlussdoppel gegen Karlsson und Qiu ran. Sicherlich eine ganz harte Nuss für unser Team, denn mit Kristian Karlsson hat Düsseldorf den frisch gebackenen Doppelweltmeister auf seiner Seite. Am Ende konnten die Düsseldorfer das Schlussdoppel unter starker Gegenwehr des TTCs mit 3:1 für sich entscheiden und somit einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg verwandelten. 

Trotz der Niederlage sah das Publikum definitiv eines der spannendsten Spiele des Jahres und mit dem Sieg Fan Bo Mengs  über Timo Boll ein Spiel, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Unser Team hat gezeigt, dass auch der Rekordmeister Borussia Düsseldorf schlagbar ist und wir hoffen, dass wir dies im Rückspiel in Düsseldorf am 15. Mai unter Beweis stellen können.