Besuch vom Antoniusheim beim TTC RhönSprudel

Ein Tischtennisereignis der besonderen Art fand dieser Tage in der Wilmingtonhalle in Fulda statt. Tischtennisbegeisterte Bewohner des Antoniusheims Fulda, eine der größten Sozialeinrichtungen Fuldas trafen sich mit den Bundesligaprofis des TTC zu einer ganz speziellen Trainingseinheit. Möglich gemacht hat dies Lotto Hessen, Sozialpartner und Sponsor des osthessischen Vorzeigevereins.

Natürlich ging es zunächst vor die Pressewand in der Wilmingtonhalle, um das obligatorische Erinnerungsfoto zu schießen. Die Tischtennisspieler des Antoniusheims sind begeisterte Fans des Bundesligateams um Wang Xi und Co. Umso größer war die Freude, als es nach einigen organisatorischen Vorbereitungen hieß: Antreten zu einem sportlichen Nachmittag mit direktem Vergleich mit den Profis und Spezialtraining durch Maberzells Spielertrainer Quing Yu Meng.

 

Zunächst wurden die theoretischen Grundkenntnisse der Antoniusheim-Bewohner aufgefrischt. Meng korrigierte Fehler in der Schlägerhaltung, die sich auf das spielerische Potential negativ auswirken. Hochkonzentriert folgte man seinen Ausführungen. Danach ging es an die Tische.

Balleimertraining war angesagt. Die Stunden vergingen wie im Flug. Alle gaben ihr Bestes. Patrick Franziska, deutscher Jungnationalspieler ließ es sich nicht nehmen und wollte die Amateurspieler nach so viel Aufbauarbeit einem echten Praxistest unterziehen. Über das Ergebnis des Spiels wurde leider strengstes Stillschweigen vereinbart, allerdings war Patrick wohl ziemlich gefordert, wie der notwendig gewordene Wechsel seines Trikots zeigt.

 

Das Antoniusheim ist ein von Bürgern getragenes christlich-vinzentinisch geprägtes heilpädagogisches Zentrum für Menschen mit einer Lern- und/oder geistigen Behinderung von regionaler und überregionaler Bedeutung. Es wurde 1904 durch die Fuldaer Bürgerin Maria Rang als eine von Staat und Kirche unabhängige Bürgerstiftung gegründet und ist heute korporatives Mitglied des Caritas-Verbandes, aber weiterhin nabhängig. Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell stellte sich im Rahmen seines Sozialkozepts immer wieder gerne seiner gesellschaftlichen Verantwortung und leistet mit Veranstaltungen dieser Art einen aktiven Beitrag zur Integration behinderter Mitbürger. Möglich gemacht wird dies durch Partner wie Lotto Hessen, ohne deren Unterstützung dieses spezielle Segment gelebter Vereinsarbeit kaum möglich wäre.