Besuch in der Sommerakademie

Ein spannungsgeladenes Tischtennis-Turnier ereignete sich im Sommer 2012 in der Kinder-Akademie in Fulda. Zum Starts der alljährlichen "Sommerkademie", welche in diesem Jahr ein umfangreiches Projekt- und Workshopprogramm zum Thema Bewegung für Kinder und Jugendliche bereithält, war auch der TTc RhönSprudel vertreten.

Der Tischtennis-Sport ist wohl einer der schnellsten Wege, Agilität, Geschwindigkeit und Bewegung zu vermitteln. Dies machten sich Vizepräsident Claus Dieter Schad, Torsten Mähner (Kapitän des Regionalliga-Teams), Rüdiger Hirsch (Kapitän der 3. Mannschaft) sowie Johannes Hodes (Kapitän der 4. Mannschaft) zur Aufgabe und traten gemeinsam mit einem Fuldaer-Prominenten in einem Doppelturnier an. Zu den Promis zählten Mambo KingX-Sänger Uli Fromm, die stellvertretende Kinderakademie-Direktorin Dr. Gabriele König, Heiko Simon von der Sparkasse Fulda und Rainer Rausch von Tegut. Die Moderation des Turniers übernahm Michael Hodes, Hallensprecher und Vizepräsident des TTC.

  

Die Kinder-Akademie Fulda wurde 1991 nach der Idee des Kindermuseums im Children’s Museum in Boston gegründet. Die Einrichtung versteht sich als sozialer Kulturort mit dem Ziel, Menschen in jungen Jahren mit Kunst und Kultur, Naturwissenschaft und Technik in Berührung zu bringen. Frei nach George Tabori, der Museen und Theater als die „Fitness Center der Sinne“ bezeichnet hat, sollen Kinder und Jugendliche hier Kultur als Teil ihrer eigenen Identität erleben

Gegenwärtig besteht das Team aus zwanzig Mitarbeiterinnen, zehn davon sind fest angestellt. Das ehemalige Industriegebäude, welches die Kinder-Akademie beheimatet, wurde durch umfangreiche Umbauarbeiten für das geplante Kindermuseum nutzbar gemacht, das heute rund 2000 Quadratmeter umfasst und jährlich ca. 50.000 Besucher zählt.

Als Turniersieger stellte sich schleißlich die Paarung Fromm/Hirsch durch. Sieger Uli Fromm darf nun beim nächsten Heimspiel des TTC Maberzell die Anmoderation der Mannschaften anstelle von Michael Hodes übernehmen und fragte sogleich schmunzelnd, ob er diese auch singen könne.

Neben dem Turnier konnten die Kinder und Erwachsenen die Kinder-Akademie erkunden. So wurde auch den eher wenigen Tischtennisbegeisterten ein abwechslungsreiches Programm mit Basteln und verschiedenen Spielen angeboten. Bei Kuchen und Grillwürstchen feierten alle Besucher einen gelungenen Start in sportlich-spannende Stunden beim „Sommer der Bewegung“.

Michael Hodes brachte zum Ausdruck: "Der TTC ist gerne zu diesem Turnier angetreten, verbindet uns doch mit der Kinderakademie das gleiche Anliegen, nämlich einen gesellschaftspolitisch wertvollen Beitrag zu leisten." Gerade deshalb engagiert sich der TTC und macht Kindern und Jugendlichen ein sinnvolles sportliches Freizeitangebot, mit z.Z. 3 aktiven Mannschaften, offenem Training für diejenigen, die nur gelegentlich spielen wollen oder auch den Ferien-Trainingskursen unter professioneller Anleitung.